Ihr Mehrwert

Finanzieller Neustart ohne Schulden und Altlasten.

Ein Interview mit Peter Brugger, Leiter Kundenberatung der Bonfin Gruppe Zürich.

Herr Brugger, die Bonfin Finanzgruppe hat sich in relativ kurzer Zeit sehr gut im Markt etabliert. Liegt der Erfolg am Marketing oder am Produkt?

Von Marketing würde ich in diesem Zusammenhang nicht reden wollen, weil wir keine klassischen Budgets dafür freistellen. Wir investieren lieber in gut ausgebildete und geschulte Mitarbeiter. Denn Qualitätssicherung in der Beratung ist entscheidend für Kundengewinnung und Kundenzufriedenheit. Darin sehen wir auch unseren Erfolg begründet: in der individuellen Beratung und den strukturellen Finanzlösungen. Und wenn ich noch kurz richtigstellen darf: Produkt würde ich unsere Finanzdienstleistung nicht nennen.

Können Sie das bitte kurz erklären?

Wir wollen weder im Image noch im Portfolio mit einer Bank verwechselt werden. Banken haben das Privileg, von Produkten, genauer, Finanzprodukten sprechen zu dürfen, wozu Kredite, Darlehen oder auch Baufinanzierungen zählen. In diesem finanzbezogenen Produktbusiness sind wir als Bonfin Finanzgruppe allerdings nicht unterwegs. Wir bieten Finanzdienstleistungen, die sich an eine vernachlässigte Zielgruppe von Finanzkunden richten. Jene mit erheblichen Schulden, mit Betreibungen und Pfändungen.

Warum setzen Sie Ihre Finanzkompetenz gerade für diese Kundengruppe ein? Das Segment bringt doch nicht wirklich grosse Erträge für ein Unternehmen.

Das ist richtig. Für eine ertragsgetriebene Finanzwirtschaft stehen das Vermögensmanagement und die kapitalkräftige Klientel im Fokus. Wir setzen unser Finanz-Knowhow und unsere langjährige Erfahrung in der Finanzwirtschaft für eine „nicht kreditwürdige“ Zielgruppe ein, weil sie einen finanziellen Neustart ohne Schulden und Altlasten braucht. Mit usnerer Finanzmanagementkompetenz wollen wir das ermöglichen.

Das hört sich recht idealistisch an. Engagement für finanzschwache Kunden.

Wir denken zwar gegen den Mainstream der Branche, sehen aber den Mehrwert darin, dass unsere Klientel durch die Finanzsanierung mittel- bis langfristig auch wieder an Kaufkraft gewinnen und für das Finanzbusiness interessant werden. Gerade in der digitalen Zeit sind kundenorientierte, individuelle Services der Schlüssel für die Kundenzufriedenheit.

Was sind die Vorteile der Bonfin Finanzdienstleistung für den Kunden?

Sie können einen finanziellen Neuanfang starten, ohne sich erneut verschulden zu müssen. Wir machen es unseren Kunden möglich, ihre Schuldenprobleme zu bereinigen, wieder sattelfest in der Finanzplanung zu werden, einen ausgeglichenen Haushalt zu führen. Und für die Schuldenstatistik ist die erfolgreiche Finanzsanierung auch ein Gewinn. Der Finanzservice der Bonfin Finanzgruppe ist ein Präventiv und wirkungsvolles Korrektiv gegen und bei einer langen Schuldenhistorie. Manche Kunden stecken gerade durch eine „falsche“ Kreditpolitik in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Und zurückkommend zu Ihrer Eingangsfrage: Wir sind ein gewerbliches Unternehmen und für unsere Finanzdienstleistung muss der Kunde auch einmalig etwas zahlen – bei einer erfolgreichen Vermittlung.

Wie ist das mit der Provision zu verstehen?

Wir besetzen den Gap, der durch den Servicerückzug von Finanzinstituten gegenüber nicht solventen bzw. nicht kreditwürdigen Kunden entsteht. Kunden mit Schulden, Betreibung oder drohender Pfändung fallen in ein institutionelles Serviceloch. Banken können nichts für sie tun. Wir von Bonfin überbrücken diesen Gap. Wir werden unter den Finanzpartnern tätig, dass die Kunden einen hochwertigen Finanzsanierungsvertrag mit gekoppelten Leistungen wie sofortiger Schuldencut, nachhaltige Schuldenregulierung und Wiederherstellung der Zahlungsfähigkeit erhalten. Für diese Vermittlung zahlt der Kunde dann eine marktübliche Provision.

Wie sehen Sie das Image der Finanzsanierung?

Die Vorteile einer 360-Grad-Finanzdienstleistung wie die „Kredit- und Finanzsanierung“ werden in der Branche immer noch etwas unterschätzt und leider auch von gewissen Medien bekämpft. Forciert von „enttäuschten“ Kunden, die irrtümlicherweise der Meinung sind, dass Finanzsanierer auch Kredite anbieten oder vermitteln. Nein, tun sie nicht. Aber: Unsere Kunden sind hochzufrieden, weil die Finanzsanierung ihnen einen wirtschaftlichen Neustart ohne verwaltungstechnische Hürden ermöglicht.

Herr Brugger, vielen Dank für das Gespräch!